Die Kultur- und Kreativwirtschaft in Coburg



2009 traf die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg mbH eine wegweisende Entscheidung: Neben dem Designstandort sollte die Stadt als wichtiger Standort für die Kultur- und Kreativwirtschaft ausgebaut werden. Ziel war und ist es, das Innovationspotential auszuschöpfen, um den Unternehmen vor Ort einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Das kulturelle Umfeld Coburgs als Standortfaktor zu stärken, war ein weiterer Gedanke.


„Die Ingenieure der Zukunft kommen
aus der Kultur- und Kreativwirtschaft.“
Karin Ellmer, Leiterin der Designwerkstatt Coburg


Mit über 400 Unternehmen und Freiberuflern verfügte Coburg bereits damals über einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Kreativ- und Kulturschaffenden im bundesweiten Vergleich. Bis 2015 hat sich deren Zahl auf rund 600 in Stadt und Landkreis erhöht.


Kompetenzzentrum Designwerkstatt Coburg


Seit 2010 trägt das Team der Designwerkstatt Coburg mit ihrer Leiterin Karin Ellmer dazu bei, die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft als eigenständige Branche und Innovationsmotor im Wirtschaftsraum Coburg sichtbar zu machen und die Angebote sowie Leistungen in Wirtschaft und Gesellschaft zu verankern.

Hierfür bietet die Designwerkstatt Coburg regelmäßige Veranstaltungen an und das Team hat in den letzten Jahren zahlreiche Projekte für die Kultur- und Kreativwirtschaft ins Leben gerufen: Zur Förderung und Information, sowie zur Vernetzung mit den Unternehmen vor Ort.


Das Portal Kreativ-Job

Auf unserem neuen Online-Marktplatz der Kreativwirtschaft können alle Coburger Unternehmer Stellenangebote für alle zwölf Kreativbranchen einpflegen, Dienstleister suchen oder Kooperationspartner für Projekte und Geschäftsideen.


come: Fachmesse und Leistungsschau der Kreativwirtschaft in Coburg

come, das ist die etablierte Fachmesse und Leistungsschau der Kreativwirtschaft: Mit mehreren hundert Fachbesuchern und Partnern in ganz Deutschland. 2016 stand sie unter dem Motto "Mutige Unternehmen". Veranstaltungsort war die Alte Pakethalle am Güterbahnhof statt. Auf diesem Gelände soll Coburgs neue Adresse für Innovation, Forschung, Kreativität und Dienstleistung entstehen. Die alte Pakethalle ist Teil dieses Areals und erfreut sich als Veranstaltungsort bereits heute großer Beliebtheit.

Neue Kontakte, kreative Impulse, Raum zum Austausch und Expertenvorträge: das alles erwartete die Besucher

www.come-coburg.de

Der interaktive Stadtplan der Kreativwirtschaft

Im Sommer 2010 ist in Coburg ein deutschlandweit einmaliges Projekt gestartet: Der interaktive Stadtplan der Kreativwirtschaft. In einer Datenbank mit Karte sind die Standorte und Anbieter nach Kategorien sortiert verzeichnet und können bei einer Recherche leicht gefunden werden: Stadtplan starten.

Eine Registrierung für Coburger Unternehmen und Selbständige ist jederzeit möglich: Zum Online-Formular.

come-Dialog

Das Potenzial der Coburger Kreativen live erleben und auf neuen Wegen Absatzhelfer finden, können alle Interessierten beim „come dialog“. In acht Minuten können die Zuhörer einiges über die Unternehmen, ihre Kompetenzen und ihren Nutzen für das eigene Unternehmen erfahren.
Eine Initiative der
Designwerkstatt Coburg
 
Wirtschaftsförderung der Stadt Coburg